Therapiezentrum

Huebbe

Am Badepark 2
36132 EITERFELD

Tel.: 06672-440
Fax: 06672-7442
E-Mail: therapiezentrum@huebbe.de
Internet: http://www.huebbe.de

logo3_vpt


Traktionstherapie

Die Erfolge der Extensions- (Traktions)therapie, insbesondere der Hals- und Lendenwirbelextension, sind seit langem in der physikalischen Medizin bekannt.

Traktionstherapie im Therapie- und Rehazentrum Huebbe in Eiterfeld

Therapeutische Wirkung:

Insbesondere der Lumbago (Hexenschuss) ist mit über dreißig Prozent aller degenerativen Prozesse im Bereich der Wirbelsäule eine Krankheit von hoher gesundheitspolitischer Bedeutung.
Bei der Entspannung des Drucks auf die Bandscheibe und den Wirbel erfolgt zusätzlich eine Entlastung der irritierten Nerven, die Verursacher vieler Beschwerden sein können.

Auch Patienten mit Arthrose im Hüftgelenk oder schmerzhaften Schultern können mit dieser Therapie sehr erfolgreich behandelt werden. Auf der Extensionsliege (Streckbank) kann der Patient manuell oder elektromotorisch gestreckt werden.

Indikationen:

  • Bandscheibenvorfälle
  • Lumbago (Hexenschuss)
  • Probleme mit der Halswirbelsäule
  • Hüftarthrose
  • Schultersteife
  • Impingment Syndrom

 


Schröpfen

Erzeugung eines regional begrenzten Vakuums auf bestimmte Bereiche der Körperoberfläche. Behandlungsmethode, die in vielen Kulturen (antikes Ägypten und Griechenland, Indien, China) Anwendung fand und immer noch findet. Zur Anwendung kommen neben Gläsern auch Bambusrohr oder Tierhörner.

Schroepfen im Therapie- und Rehazentrum Huebbe in Eiterfeld
Schroepfen 2 im Therapie- und Rehazentrum Huebbe in Eiterfeld

Therapeutische Wirkung:

Westliche Naturheilverfahren:
Über definierte Schröpfzonen, die bestimmten Organen bzw. Funktionen anhand des Tastbefundes zugeordnet werden

Traditionelle chinesische Medizin (TCM): Schröpfen über Akupunkturpunkte

Indikationen:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Neuralgie
  • Erkältungskrankheiten
  • Parästesien
  • Erkrankungen innerer Organe

 


Schlüsselzonen-Massage nach Dr. Marnitz

Die Schlüsselzonenmassage nach Dr. Marnitz ist eine Behandlung der Physikalischen Therapie.

Sie setzt sich zusammen aus einer gezielten Tiefenmassage an Muskeln, Sehnen, Bändern und Gelenken und mobilisierenden Maßnahmen.

Schluessenzonen-Massage Marnitz

Therapeutische Wirkung (Auszug):

  • Verschiebung von Gewebeschichten
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Durchblutungsfördernd, direkt im betroffenen schmerzhaften Gebiet und reflektorisch bei fortgeleitetem Schmerz

Indikationen:

  • Orthopädische Erkrankungen z.B. Lumbalsyndrom
  • Bandscheibenvorfall
  • Schultersteife
  • Cervicalsyndrom
  • Bewegungseinschränkungen
  • Folgezustände nach Trauma
  • Migräne
  • Unfallchirurgische, orthopädisch- chirurgische, neurologisch- chirurgische, nachoperative Beschwerden.

 

 


Der Schlingentisch

Der Schlingentisch ist eine Gerätekonstruktion, in der ein Patient die Schwerelosigkeit am ganzen Körper oder an einzelnen Körperteilen erfahren kann.

Dazu werden einzelne Körperteile mit Hilfe von speziellen Seilzügen und Schlingen aufgehängt.

Die Seilzüge sind so konstruiert, dass sie höhenverstellbar sind und das daran hängende Gewicht des Körperteils beim Hochziehen halbieren.

Schlingentisch1
Schlingentisch 2

Indikationen:

Generell können alle Erkrankungen aus dem Bereich der Orthopädie, Chirurgie und Neurologie behandelt werden.

Die Methode ist besonders geeignet bei Patienten mit:

  • Coxarthrose
  • Gonarthrose
  • Periarthritis humeroscapularis
  • Ischialgie
  • Lumbalgie
  • HWS-Syndrom
  • Zervicobrachialgie
  • peripheren Paresen
  • Plexusparesen
  • Muskeldystrophien
  • Morbus Scheuermann
  • Morbus Bechterew
  • Querschnittlähmung

 

 


 

 

Unsere Mitarbeiter

Dietmar_Wolf.jpg